Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung des Dienstes VersionCentral der k10r GmbH

§1 Allgemeines

  1. Die nachfolgenden, allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) sind Grundlage für sämtliche, geschäftliche Beziehungen zwischen Kunden bzw. Nutzern (nachfolgend Kunde/n) und der k10r GmbH (nachfolgend k10r) zur Erbringung des Dienstes VersionCentral. AGB oder sonstige Bedingungen des Kunden finden nur dann Anwendung, wenn sie von der k10r GmbH ausdrücklich und schriftlich anerkannt wurden.

  2. Der Dienst VersionCentral richtet sich ausschließlich an Industrie, Handwerk, Handel, Gewerbe und die freien Berufe in Deutschland. Vertragspartner kann nur sein, wer im Zusammenhang mit den betroffenen Geschäften nicht als Verbraucher im Sinne des BGB, sondern als Unternehmer handelt.

§2 Anerkennung der AGB

Der Kunde akzeptiert spätestens mit der Registrierung bei VersionCentral die vorliegenden AGB in der jeweils gültigen Fassung.

§3 Leistungen der k10r

  1. Die k10r GmbH bietet mit VersionCentral einen Dienst zur automatischen Überwachung von Webanwendungen zum Zwecke der Kontrolle von installierten Erweiterungen (nachfolgend „Plugins“) und dem Überblick über notwendige Aktualisierungen (Updates).

  2. VersionCentral ist ein Dienst der k10r GmbH, welcher ausschließlich über das Internet zugänglich gemacht wird. Ein Internet-Zugang ist Voraussetzung für die Nutzung des Dienstes und ausdrücklich nicht Gegenstand der Leistung der k10r GmbH.

  3. Die k10r GmbH gewährt dem Kunde das widerrufliche Recht, den Dienst unter versioncentral.com zu nutzen.

  4. Die k10r GmbH behält sich das Recht einer Veränderung und/oder Verbesserung des Dienstes vor. Ein Anspruch des Kunden auf nicht veröffentlichte oder eingestellte Features besteht nicht.

§4 Abtretung von Rechten und Pflichten sowie die Hinzuziehung von Dritten

Die k10r GmbH ist berechtigt Dritte zur Erfüllung ihrer Dienste hinzuzuziehen oder sie an sie zu übertragen. Die Datenschutzvereinbarungen der k10r GmbH bilden die Grundlage für dieses Vorgehen.

§5 Pflichten des Kunden

  1. Der Kunde ist verpflichtet alle Angaben in seinem persönlichen Account wahrheitsgemäß zu tätigen.

  2. Der Kunde ist zur Einhaltung der geltenden Gesetzte und Rechtsvorschriften verpflichtet.

  3. Dem Kunden ist es untersagt die Leistungen der k10r GmbH missbräuchlich in Anspruch zu nehmen. Ein solcher Missbrauch liegt insbesondere dann vor, wenn das für die Nutzung von VersionCentral genutzte Plugin ohne Zustimmung des Seitenbetreibers installiert wurde.

  4. Der Kunde ist verpflichtet seinen Benutzernamen und sein Passwort für Dritte unzugänglich aufzubewahren. Er hat die k10r GmbH unverzüglich darüber zu informieren, wenn er Kenntnis davon erlangte, dass seine Daten möglicherweise durch Dritte eingesehen werden konnten.

§6 Nutzungsrechte

Die k10r GmbH gewährt dem Kunden für die Dauer der Vertragslaufzeit ein widerrufliches Nutzungsrecht des Dienstes.

§7 Verfügbarkeit

Die k10r GmbH gewährleistet eine Verfügbarkeit des Dienstes in Höhe von 95% im Quartalsmittel. Ausgeschlossen hiervon sind Leistungsmängel Dritter, die die k10r GmbH nicht zu vertreten hat.

§8 Widerruf

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (E-Mail, Brief, Fax) widerrufen. Die Frist beginnt nach Bestätigung dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

VersionCentral
c/o k10r GmbH
Talhausstr. 4
DE-68766 Hockenheim

Oder per E-Mail an support@versioncentral.com

Folgen des Widerrufs:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. 

- Ende der Widerrufsbelehrung -

Das Widerrufsrecht besteht nach § 312b BGB nur, sofern der Nutzer Verbraucher i.S.d. § 13 BGB ist und den Dienst VersionCentral nutzt.

§9 Haftungsbeschränkung

  1. Die k10r GmbH haftet ausschließlich bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen.

  2. Die Anwendung der Haftung i.S.d. ProdHaftG bleibt unberührt.

§10 Datenschutz

  1. Die k10r GmbH behandelt personenbezogene Daten die im Rahmen der Erbringung der Dienstleistungen zur Verfügung gestellt werden stets vertraulich. Zugleich verpflichtet sich die k10r GmbH eigene Mitarbeiter sowie beigezogene Drittpersonen zur Einhaltung des Datengeheimnisses gem. § 5 BDSG.

  2. Die k10r GmbH ist berechtigt personenbezogene Daten 14 Tage nach Deaktivierung des Accounts zu löschen.

  3. Auf die Datenschutzerklärung der k10r GmbH wird verwiesen.

§11 Vertragsabschluss

  1. Ein Vertragsverhältnis zwischen der k10r GmbH und dem Kunden kommt erst mit einer bestätigten und abgeschlossenen Registrierung des Kunden zustande. Eine Registrierung gilt abgeschlossen, wenn der Kunde die so genannte Double-Opt-In-Mail durch einen Klick auf den dort enthaltenen Link bestätigt. Die Höhe der monatlichen Kosten richtet sich zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen Paketkosten und der Wahl des Kunden.

  2. Der Kunde kann die Dienste von VersionCentral bis zu 14 Tage nach der ersten erfolgreichen Verknüpfung einer Anwendung mit VersionCentral unentgeltlich nutzen. Eine Verknüpfung ist erfolgt, wenn VersionCentral automatisiert Daten der Anwendung des Kunden erhält.

  3. Erfolgt bis 60 Tage nach der Registrierung keine erfolgreiche Verknüpfung ist die k10r GmbH berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, das Kundenkonto zu schließen und alle enthaltenen Daten zu löschen.

  4. Erfolgt nach der 14-tägigen Testphase keine Kündigung per Fax, Email, Post oder über das Kundenmenü von VersionCentral bzw. hat der Kunde bis zu diesem Zeitpunkt in kein Paket von VersionCentral gewechselt ist die k10r GmbH berechtigt die Leistungen unverzüglich einzustellen. Der Kunde kann die Leistung durch die Buchung eines kostenpflichten Pakets bis sechs Monate nach der Testphase reaktivieren.

  5. Das Vertragsverhältnis wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

§12 Rechnungsstellung

  1. Die Höhe des von Kunden zu zahlenden, monatlichen Entgelts ergibt aus aus der jeweils aktuell gültigen Preisliste. Wenn nicht anders vereinbart verstehen sich die Preise stets netto zzgl. der zur Rechnungslegung gültigen MwSt.

  2. Die monatliche Gebühr wird jeweils zum Tag der initialen Paketbuchung fällig. Die Zahlung erfolgt durch Lastschrifteinzug (ohne Gebühr) bzw. Rechnung (zzgl. einer Bearbeitungspauschale von EUR 10,- je Rechnung). Die k10r GmbH ist berechtigt weitere Zahlungsarten hinzuzufügen oder bestehende zu entfernen.

  3. Der Kunde hat für die notwendige Deckung der von ihm genutzten Zahlungskontos zu sorgen. Für den Fall, dass die Zahlung aufgrund von Umständen nicht erfolgt, die der Kunde und nicht die k10r GmbH zu vertreten hat, wird die k10r GmbH die entstandenen Mehrkosten (bspw. eine Rücklastschrift) mit Pauschal EUR 25,- in Rechnung stellen.

  4. Kommt der Kunde mit seiner Zahlung in Verzug ist die k10r GmbH zur Erhebung von Verzugszinsen in Höhe von 4% über dem jeweiligen Basiszinssatz berechtigt.

  5. Kommt der Kunde mit seiner Zahlung mehr als 14 Tage in Verzug ist die k10r GmbH berechtigt das Kundenkonto zu sperren und die Leistungen bis zum vollständigen Ausgleich des Kontos einzustellen. Für den Zeitraum der Sperrung ist die k10r GmbH berechtigt die monatlichen Gebühren für die Fortführung des Vertrages in Rechnung zu stellen.

  6. Die k10r GmbH stellt dem Kunden die monatliche Rechnung ausschließlich als PDF-Datei zur Verfügung. Wünscht der Kunde eine Rechnung per Post ist die k10r GmbH berechtigt eine Bearbeitungspauschale von EUR 5,- zzgl. Porto pro Rechnung zu berechnen.

§13 Kündigung

  1. Der Kunde und die k10r GmbH können das Vertragsverhältnis zum Ende der aktuellen Abrechnungsperiode mit einer Kündigungsfrist von einem Tag kündigen. Die Kündigung kann wahlweise per Telefax, Briefpost, E-Mail (an support@versioncentral.com) oder im Kundenkonto des Kunden geschehen.

  2. Ein etwaiges, außerordentliches Kündigungsrecht bleibt unberührt.

§14 Änderung der AGB

  1. Die k10r GmbH behält sich das Recht vor, Änderungen an diesen AGB vorzunehmen. Insbesondere um rechtliche Vorschriften zu wahren oder das Leistungsangebot zu verbessern.

  2. Ändert die k10r GmbH die AGB gelten diese 14 Tage nach der Änderung als Anerkannt, wenn der Kunde nicht schriftlich dagegen widerspricht. Der Kunde wird auf bevorstehende Änderungen schriftlich per E-Mail bzw. über das Kundenmenü informiert.

  3. Widerspricht der Kunde den Änderungen gilt das Vertragsbehältnis zum Ende der aktuellen Abrechnungsperiode als gekündigt.

  4. Orthografische Korrekturen gelten nicht als Änderungen im Sinne dieser AGB.

§15 Schlussbestimmungen

  1. Vertragssprache ist deutsch. Auf diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

  2. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein und/oder werden und/oder den zwingenden gesetzlichen Regelungen widersprechen und/oder eine Lücke enthalten, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB hiervon unberührt.

  3. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang aus der Geschäftsbeziehung ist Sitz der k10r GmbH.

- Ende der AGB -